Immobilien als Altersvorsorge

Immobilien als Altersvorsorge sind derzeit sehr gefragt. Die europäische Politik wird zur Zeit von der Staatsschuldenkrise im Euro-Raum dominiert, daraus resultierende Schwankungen an der Börse verunsichern private und institutionelle Anleger zunehmend. Deshalb favorisieren Privatanleger besonders wertstabile, krisensichere Investments, insbesondere im Hinblick auf die Altersvorsorge. Immobilien bieten diesen Schutz, sie sind wertstabil und haben eine vorhersehbare Rendite. Immobilien als Altersvorsorge sind ein tragfähiges Konzept.

Insbesondere mit Blick auf die Volatilität des Aktienmarkts sind Immobilien als Altersvorsorge ideal. Beim Kauf einer Immobilie kann auch über einen Kredit finanziert werden. Über einen längeren, vorher an den eigenen Bedürfnissen angelehnten Zeitraum hinweg tragen die Mieteinnahmen die die Zinslast sowie die Kredittilgung. Je nach Konzeption des Beleihungszeitraums kann nach ca. 20 Jahren die Miete zur privaten Verwertung zur Verfügung stehen. Im Ruhestand profitiert der Anleger dann auch noch von Freibeträgen, günstigeren Steuersätzen etc.

So trägt neben der staatlichen Rente, der möglichen Betriebsrente und anderen Bausteinen die Immobilie zur Altersversorgung zuverlässig bei.


© 2018 Ungruh Immobilien Bremen - Immobilienmakler Bremen